skip to Main Content
Deutscher Hotelkongress 2021 In Berlin

Deutscher Hotelkongress 2021 in Berlin

Mut tut gut“ – unter dieses Motto haben ahgz und dfv Conference Group den Deutschen Hotelkongress 2021 mit Gala-Abend und Preisverleihung Hotelier des Jahres gestellt. Angesichts der Coronakrise gehe es um entschlossenes Denken und Handeln, was sich im Programm widerspiegelt. Mit Blick auf den Infektionsschutz gibt es zudem einige organisatorische Besonderheiten: Anders als in den Vorjahren findet der Kongress diesmal nur an einem Tag statt, das Abendprogramm – nur für die angemeldeten Kongressteilnehmer – wird im Rahmen eines gesetzten Dinners realisiert. Alles läuft unter Berücksichtigung des „Clean & Safe“-Konzepts. Außerdem wurde die maximale Teilnehmerzahl für das Event stark reduziert.

Marktanalyse mit Otto Lindner und Michael Reitterer

Wieder haben die Macher für den Kongress herausragende Köpfe gewonnen, wieder geht es um heiße Branchenthemen. Zunächst liefert Christian Strieder von Fairmas & STR Germany ein Update zum deutschen Hotelmarkt. Anschließend disktutiert ahgz-Chefredakteur Rolf Westermann mit IHA-Chef Otto Lindner und ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer über die Perspektiven der Hotellerie. „Wie verändert sich Hospitality im New Normal?“ lautet die Fragestellung, die die Kongressteilnehmer kurz-, mittel- und langfristig bewegt.

Über den Transformationsprozess bei der Deutschen Hospitality referiert Marcus Bernhardt, CEO Deutsche Hospitality. Herausforderungen und Risiken in der gegenwärtigen Situation beleuchtet Mario Maxeiner, Managing Director Northern Europe bei der IHG. Seit Mai ist Frank Marrenbach als Geschäftführender Gesellschafter bei den Althoff Hotels im Einsatz. Unter dem Stichwort „Zukunft Privathotellerie“ vermittelt der langjährige Direktor von Brenners Park-Hotel & Spa und frühere Chef der Oetker Collection, wie er sich Innovation und Fortschritt von Hotels fernab der internationalen Konzernhotellerie vorstellt.

Hotelsegmente unter der Lupe

Über die Krisenfestigkeit von Lifestyle-, Luxus- und Budget-Hotels diskutieren danach Christoph Hoffmann, 25hours Hotels, Ingo C. Peters, Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg, und Inge van Ooteghem, Premier Inn. Es moderiert ahgz-Chefredakteur Rolf Westermann.

Sabrina Gambino-Kreindl hat die Nische in der Stadthotellerie gefunden. Über ihre Erfahrungen in München berichtet die Gründerin, bevor die Kongressteilnehmer beim Lunchbreak networken. Später debattieren drei Entscheider über die Chancen von Hotelzusammenschlüssen: Suzann Heinemann (Greenline), Susanne Gräfin von Moltke (Relais & Châteaux; Gut Steinbach) und Best-Western-Chef Marcus Smola. „Kooperationen – Win Win oder Ballast?“ lautet die Kernfrage, deren Antworten Prof. Dr. Christian Buer herausarbeiten möchte.

Die Chancen der Ferienhotellerie

 

Longstay – gerade in Coronazeiten hat sich dieses Marktsegment weiter positiv entwickelt. Wie das konkret aussieht, darüber berichtet Prof. Dr. Max Schlereth von den Derag Livinghotels. Ein weiteres Panel widmet sich den zuletzt recht erfolgreichen Ferienhotels. Angesichts von Reisebeschränkungen haben viele Deutsche ihre Reisen ins Ausland abgesagt und stattdessen heimische Ziele angesteuert. Ist der Boom von Dauer? Wie geht es weiter? Es diskutieren Christian Bär, Alpenhof Murnau, Daniel Eickworth, Travel Charme, Alexander Winter, Arcona Hotels & Resorts, und B&B-Hotels-Chef Max C. Luscher, der seine Sicht der Dinge beisteuern wird. Den Schlusspunkt setzt die Keynote von Prof. Dr. Bastian Halecker. Seine These: „Collaboration is the new competition“.

Preis-Gala mit Judith Rakers

 

Abends dann das Gala-Programm mit Preisverleihung Hotelier des Jahres, das diesmal ausschließlich den Kongressteilnehmern vorbehalten ist. Seit 1990 werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die mit einer besonderen unternehmerischen Leistung die Entwicklung in der Hotellerie beeinflusst haben. Die Kriterien für die Auswahl der Preisträger sind Mut, Innovationsfreude, Kontinuität und wirtschaftlicher Erfolg. Um 18 Uhr beginnt der Empfang, ab 19 Uhr folgt das festliche Dinner. Es moderieren Judith Rakers und Rolf Westermann.

Zahlreiche Zulieferer und Dienstleister unterstützen den Deutschen Hotelkongress und zeigen ihre Produkte – darunter Unternehmen wie Amtico, Betterspace, Daikin, J.J. Darboven, Fürst von Metternich, Matrix, Meiko, Allinvos, MRP Hotels, Progros, Seeberger, Geberit und Radeberger.

Infos und Anmeldungen: www.hotelkongress.de

Back To Top